Dating deal breakers funny

körpersprache der frauen beim flirten

frau kennenlernen im internet class="c-container c-container--has-full-width c-container--additional-padding o-element__main o-element__main--is-colored" readability="37">

Die geheimen Flirt-Signale der Frau

Wie sich Frauen beim Flirten selbst stimulieren und warum Mann in seiner Körpersprache zurückhaltender sein sollte. Ein Körpersprache-Experte verrät die geheimen Zeichen bei der Kontaktaufnahme.

Autoplay

Weil Männer und Frauen so unterschiedlich ticken, kann es beim Flirten zu Missverständnissen kommen. Körpersprache-Experte Stefan Verra erklärt, was Mann besser machen kann – und wie Frau flirtet.

Anzeige

Vor gar nicht allzu langer Zeit hat der Körpersprache-Experte Stefan Verra für uns die Gesten prominenter Liebespaare analysiert. Seine Einschätzungen über die Beziehungen von Heidi Klum und Vito Schnabel, die der Wulffs und der Clintons und vieler anderer Paare. Weil Verra sich mit dem Spiel zwischen Mann und Frau so gut auskennt - sein neues Buch „Hey, dein Körper flirtet! Echt männlich, richtig weiblich – was wir ohne Worte sagen“ dreht sich ausschließlich darum - haben wir ihn gebeten, noch etwas anderes für uns zu sezieren: das männliche Flirt-Verhalten.

Dabei zeigt sich: Männer machen vieles anders als Frauen und manchmal Fehler, die sie leicht vermeiden könnten. Mann muss halt nur wissen, welche:

frau kennenlernen im internet Fehler I: Überinterpretieren

„Manche Männer glauben ja, wenn eine nur ihre Haare schwenkt, gilt das gleich ihnen. Dabei schwenken viele Frauen ihre Haare oft ganz unbewusst – oder weil gerade Wind weht. Keines der positiven Signale, die Frauen aussenden, ist ein Garant dafür, dass sie Lust auf mehr hat. Im Zweifelsfall gilt: Es ist keine Aufforderung von ihr, sondern sein Wunschgedanke. Das gilt aber auch für Frauen: Nicht jedes Signal eines Mannes ist sexuell gemeint.“

Fehler II: Flirtsignale übersehen

Anzeige

„Evolutionsbiologisch ist es so: Wenn aus einem Flirt etwas entsteht, hat die Frau im Zweifelsfall 15 bis 20 Jahre mit dem Ergebnis zu tun. Deswegen hat sich für Frauen eine schützende Körpersprache als erfolgreich erwiesen, Frauen würden zum Beispiel eher selten so breitbeinig wie sitzen – höchstens, wenn sie sich gerade unbeobachtet fühlen. Beim Flirten verhalten sich Frauen ganz ähnlich. Sieht eine Frau einen Mann, den sie spannend findet, schaut sie kurz hin, senkt dann aber schnell den Blick.

Körpersprache-Experte enthüllt Rauten-Geheimnis

Mythos Merkel-Raute: Seit Jahren zeigt sich die Bundeskanzlerin mit der gleichen Handhaltung. Ein Körpersprache-Experte erklärt, was sie bedeutet und was ihre Berater falsch gemacht haben.

Sie gibt das scheue Reh. Das ist einerseits ein Unterlegenheitssignal, andererseits macht sie sich so rar. Und je rarer sie sich macht, desto mehr geht der Mann davon aus, dass ihr Genmaterial so gut ist, dass sie schwer zu erobern ist. So geht es weiter: Sie schaut, wieder weg, wieder kurz hin, dabei ist ihre Körperachse leicht in seine Richtung gedreht. Irgendwann treffen sich die Blicke. Wer das schon einmal erlebt hat, weiß: Da spielt es hormonell Granada in der Birne, bei beiden!“

Fehler III: Mit Sex rechnen, immer

„Wenn ein gelingt, ist das ein ganz vorsichtiges Aufeinandertreffen, das gar nichts Sexuelles an sich hat. Jeder gibt langsam seinen Schutz auf und signalisiert, dass er Interesse hat – immer mit der Gefahr im Hinterkopf, dass man auch zurückgewiesen werden könnte. Wenn wir mit jedem Menschen, mit dem wir im Laufe eines Tages auch nur ein bisschen flirten, gleich ins Bett gehen wollten, kämen wir auf durchschnittlich 100 Sexualpartner am Tag. Was ich damit sagen will: Ja, es kann vorkommen, dass man beim Flirten an Sex denkt, genau dieser Flirt bleibt dann wahrscheinlich ein wenig länger in Erinnerung. Aber hinter jedem Signal der Kontaktfreudigkeit ein sexuelles Ziel zu vermuten, ist nicht seriös und auch nicht wissenschaftlich haltbar.“

„Hey, dein Körper flirtet! Echt männlich, richtig weiblich – was wir ohne Worte sagen“ ist bei Edel Books erschienen

„Hey, dein Körper flirtet! Echt männlich, richtig weiblich – was wir ohne Worte sagen“ ist bei Edel Books erschienen

Quelle: Edel Books

Fehler IV: Nicht merken, wenn Frauen sich wohlfühlen

Anzeige

„Frauen senden sehr subtile Signale aus. Wenn die Stimmung stimmt, klappen sie zum Beispiel das Handgelenk auf. Oder sie fassen sich ans Ohrläppchen. Wenn sich wohlfühlen, stimulieren sie sich selbst an Stellen, die hochsensibel sind. Berühren sich Frauen selbst, im Halsbereich oder an der Unterlippe, kann das dafür sprechen, dass es gerade knistert. Frauen machen das aber auch, wenn sie mit einer frau kennenlernen im internet guten Freundin zusammensitzen – einfach, weil sie entspannt sind und sich gut fühlen.“

Fehler V: Am Smartphone spielen

„Es irritiert Frauen total, wenn Männer in einer Flirt- oder -Situation am Smartphone kleben. Sie glauben: ‚Ah, ich bin nicht interessant für ihn.’ Dabei verarbeiten Männer nur Stress und Nervosität ganz anders als Frauen, nämlich mit sich selbst – und dann tippen sie eben am Bildschirm rum. Frauen tuschen mit einer Freundin, wenn sie nervös werden. Oder sie verschwinden zusammen aufs Klo. Selbst, wenn diese Aufregung ihm gilt, wirkt ihr Verhalten auf ihn abweisend.“

Fehler VI: Das Genitalsignal

„Frauen wollen nicht, dass Männer sich beim Sitzen klein machen. Heißt: Er darf sich ruhig ein bisschen ausbreiten, zeigen, dass er das Territorium in Besitz nimmt. Aber bloß nicht zu frontal und niemals den Schritt in Richtung der Frau öffnen. Dieses Genitalsignal ist Frauen sehr unangenehm. Darauf sollten zum Beispiel auch in der U-Bahn oder im Bus achten – obwohl viele das ja gar nicht bewusst machen.“

Fehler VII: Die Körperausrichtung ignorieren

„Sowohl Männer als auch Frauen können auf die NN-Regel achten. Wenn’s spannend wird, drehen wir unserem Gegenüber das erste N zu, die Nase. Wenn’s sehr spannend wird, kommt immer öfter das zweite N dazu, der Nabel. Aber Achtung, Männer: Allen Frauen in einer Bar wahllos Nabel und Nase zuzudrehen, bedeutet nicht, dass irgendeine schon anspringen wird. Das funktioniert nur bei der einen, die hat.“

Folgen Sie uns unter dem Namen ICONISTbyicon auch bei, und.

Geheime Signale erkennen und gezielt aussenden

„Beim Geburtstagsfest drängten wir uns in der Menschenansammlung dicht aneinander vorbei. So kreuzten sich unsere Blicke, Blickkontakt etwas länger als normal. Ein sanftes Lächeln huschte übers Gesicht. Ich finde sie süß, ja. Aber wollte ich etwas von ihr? Oder sie von mir? Nein, ich will nichts. Oder doch? Mmh, vielleicht doch.” Ein Flirt, ein ungezwungenes Spiel mit der gegenseitigen Anziehungskraft, lässt unsere Antennen für die geheimen Liebes-Botschaften des Körpers vibrieren. Flirten ist ein Spiel mit körpersprachlichen Signalen. Wer diese Sprache versteht und einzusetzen weiß, kann dem anderen auf einfache Art und Weise zeigen, dass er ihn oder sie attraktiv findet. Wie Sie erfolgreich flirten, damit Sie beim Tanz der beiläufigen Gesten und tiefen Blicke auf dem Parkett der Liebe eine gute Figur machen, erfahren Sie nun.

Lange bevor es zum Kontakt zwischen zwei Menschen kommt, haben wir uns ein erstes Bild voneinander gemacht. Begegnen wir Fremden, scannen wir in Sekundenbruchteilen Alter, Figur, Gesicht, Kleidung und ziehen daraus Schlüsse: Sympathisch? Gesund? Aufgeschlossen? Potenzieller Paarungspartner? Erst wenn er oder sie den Basis Check überstanden hat, und wir Gefallen finden, versuchen wir, die Aufmerksamkeit des anderen zu wecken. In den meisten Fällen beginnt so ein Flirt mit einem Blick. In der U-Bahn, im Geschäft, in der Bar – normalerweise blicken wir Fremden nur kurz in die Augen. Wer jedoch mehrmals schaut oder einen längeren  Augenaufschlag wagt, signalisiert: „Ich interessiere mich für dich.“ Männer stehen bei dieser Übung übrigens oft  ein wenig auf dem Schlauch. Im Durchschnitt müssen sie den neugierigen Blicken einer Frau drei Mal begegnen, bevor sich die weibliche Flirt-Absicht in ihr Bewusstsein durchgearbeitet hat. Ein Lächeln spricht da eine deutlichere Sprache. Neben dem Blickkontakt ist es das A und O eines erfolgreichen Flirts. Frauen lachen Männer an, die sie attraktiv finden. Und Männer finden Frauen attraktiv, die sie anlachen – ein simples Prinzip.

Frauen, die besonders anziehend wirken, senden darüber hinaus eine Menge weiterer Flirtsignale aus: Lange Blicke, ein zur Seite geneigter Kopf, der die erotische Halsseite präsentiert, gerötete Wangen, übereinander geschlagene Beine, die in die Richtung des Mannes weisen – alles Zeichen, die sagen sollen: „Ich finde dich interessant.“ Weil ein Mann gerne als Sieger vom Platz geht, sammelt er möglichst viele dieser Signale, bis er ganz sicher ist, dass er keine Abfuhr kassieren wird.  Frauen, die in der Stunde etwa 35 Flirtsignale aussenden, sich etwa mit dem Oberkörper dem Flirtobjekt zuwenden, mit ihren Haaren spielen oder die Bewegungen ihres Gegenübers unauffällig spiegeln, werden häufiger angesprochen. Mit ihrer Körpersprache signalisieren sie Bereitschaft zum zwanglosen Geplänkel.

Die Drei-Sekunden-Regel

Um die Angst vieler vor dem Ansprechen zu überwinden, achten Sie auf die Drei-Sekunden-Regel. Innerhalb der ersten drei Sekunden, nachdem Sie eine interessante Person wahrgenommen haben, sollten Sie sie ansprechen. Dazu genügt schon ein einfach „Hallo“, ein Kommentar zur jeweiligen Situation oder ein Kompliment. Außer platten Sprüchen ist alles erlaubt. Besonders gut ins Gespräch kommt man mit der Strategie des aktiven Desinteresses. Dabei scheint der Gesprächspartner bei einer unverfänglichen Frage nach dem Weg zunächst immun gegenüber ihren sexuellen Reizen. So gewinnt er genug Zeit, um herauszufinden, ob sie ihn ebenfalls sympathisch findet. Wenn nicht können beide rechtzeitig den Rückzug antreten.
 

Hinweis

 

Dieser Artikel wurde im Rahmen der Blogparade zum Thema Männlichkeit und Weiblichkeit verfasst. Weitere Artikel dazu finden Sie auch unter nachstehenden Links:

Viel Freude beim Lesen!


 
Zaghafte Fragen sind ein No-Go

Entwickelt sich ein Gespräch, stehen die Chancen gut. Wenn es dann am Ende um die Telefonnummer des Flirts geht, seien Sie nicht zögerlich. Eine zu unsichere Frage à la ‘Könntest du mir vielleicht, eventuell mal deine Telefonnummer geben?’ provoziert in den meisten Fällen ein klares Nein. Besser: eine direkte Aufforderung: „Bitte gib mir deine Nummer.“ Wenn Sie die Bitte mit Ihrer Körpersprache – ausgestreckte Hand, angehobene Augenbraue, Lächeln – unterstützen, wirken Sie authentisch.

Beim ersten Date versuchen beide, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Während Frauen jetzt mit ihrer verspielten und kindlichen Seite punkten, wollen Männer selbstbewusst und stark wirken. Wirft er ihr mit leicht geneigtem Kopf einen Seitenblick zu, hebt er die Augenbrauen, lächelt dabei? Nimmt er eine aufrechte Haltung ein? Dann genießt er die Situation, will ihr imponieren. Spielt sie mit sinnlichen Gegenständen, streichelt ihr Weinglas oder berührt ihn im Gespräch wie unabsichtlich am Unterarm, dann läuft es gut.

Große Pupillen verraten innere Erregung

Achten Sie beim Date auf die Pupillen Ihres Gegenübers. Die innere Erregung hat Einfluss auf ihre Größe. Bei Interesse können sie bis zu vier Mal weiter werden, als normal. Wenn Sie ihr Date sympathisch finden, schauen Sie ihn oder sie häufig an. Bei einem Experiment wurden zwei Flirtpartner vor der ersten Verabredung auf eine angebliche Augenverletzung des anderen hingewiesen. Nach dem Tipp „Wenn du ganz genau hinsiehst, kannst du es erkennen“ schauten sich die Testpersonen besonders lange und tief in die Augen. Nach dem Date berichteten die Turteltauben von einer viel stärkeren Anziehung zum Flirtpartner, als die Kontrollgruppe. Ihr Treffen empfanden sie besonders intensiv und romantisch.

Erschienen im Berliner Kurier

 

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance

 


Körpersprache der Liebe

Es ist wirklich faszinierend, wie wir Menschen tagtäglich miteinander kommunizieren. Wir verständigen uns ja über die verschiedensten Kanäle. Nicht nur der Inhalt Deiner Sätze und Deine Stimme transportieren Information, auch Deine Körpersprache und Deine Mimik verraten einiges über Dich und Dein Gegenüber. Manche Menschen mögen sogar glauben, dass wir eine Form von Schwingung abstrahlen, die auf der subbewussten Ebene noch viel mehr Information überträgt.

körpersprache deuten bei männern

Eine Definition von Körpersprache


Die Wirkung von Körpersprache


Verschränkte Arme – ein Klassiker


Körpersprache: Mann, wie kannst Du ihn deuten?


Körpersprache: Frau, wie kommuniziert sie?


Zwei hilfreiche Glaubenssätze


Übungen für Körpersprache

Wenn das bei Dir (noch) nicht so ist, schlage ich Dir ein paar kleine Übung vor:

Schritt 1: Mein Körper ist toll!

Stell Dich nackt vor den Spiegel. Beobachte Deinen Körper. Sieh ihn dir von oben bis unten an. Erfreue Dich daran (erste Herausforderung).

Schritt 2: Was gefällt mir besonders an mir?

Du stehst immer noch nackt vor dem Spiegel. Achte nun darauf, was Du an Deinem Körper wirklich magst. Wie viele schöne frau kennenlernen im internet Stellen gibt es an Deinem Körper? Weil dies eine Übung ist, denke ich mir: Übung macht den Meister. Mach diese kleine Übung zu einem Bestandteil Deiner Morgenroutine. Während Du Dir die Zähne putzt, kannst Du auch auf die schönen Stellen Deines Körpers achten und Dich mit Wohlgefallen betrachten.

Meine Erfahrung sagt mir, dass es nicht die Interpretation der Körpersprache der Anderen ist, die Dir gutes Flirten ermöglicht. Das, was in Deinem Kopf vor sich geht, befördert oder behindert das Flirten. Wenn Du also glaubst, Du seist hässlich, dann ist das in Deiner gelebten und ausgestrahlten Realität auch so. Und natürlich umgekehrt.

Schritt 3: Das macht er/sie nur weil er/sie mich mag :)

Ich halte es frau kennenlernen im internet für eine sehr gute Idee, wenn Du Dich öfters einmal in der Interpretation der körpersprachlichen Signale „täuschst”. Denke einfach, das, was Dein Gegenüber an möglichen negativen Signalen gerade signalisiert, wäre ein positives Signal.

Eines, das seinen Wunsch nach Annäherung preisgibt. Und dann handelst Du danach. Du wirst erstaunt sein, wie oft Du damit Erfolg haben wirst. Denn eine angenommene positive Einstellung ist immer zu Deinen Gunsten. Sie ist viel wichtiger beim Kontakt mit Deinen Mitmenschen als eine möglicherweise zögerliche oder negative „realistische“ Einschätzung der Absichten Deines Gegenübers.


Die Körpersprache beim Lügen


Flirten lernen im Workshop

Meine  halte ich für eines der besten Flirt-Trainings für Jungs und Mädels, alte, wie junge. Eine freundliche Annäherung ergibt sich ja fast automatisch, weil wir an jedem der Übungsnachmittage die Gruppen mit einem Computerprogramm nach dem Zufallsverfahren mischen. Es ist ja auch spannend, mit zufällig zugeteilten Übungspartnern zu üben und einmal das Sympathiemuster nicht zu bedienen.

Während des intensiven Übens kommt Ihr euch schnell näher und Du entdeckst oft Gemeinsamkeiten und lernst dabei Menschen kennen, die sonst nicht in Deinen Kreis getreten wären. Daraus sind schon wundervolle Beziehungen entstanden. Und teilweise auch mehr, wir haben bereits sieben NLP Kinder in unseren Reihen..:-))

Das halte ich für einen wunderbaren Nebeneffekt. Zusätzlich lernst Du ja dabei eine Menge NLP. Also los, worauf wartest Du, das ist doch wieder einmal ein Grund mehr, einen meiner Workshop  zu besuchen. Dieser Hinweis gilt übrigens NICHT NUR für die jungen Teilnehmer! Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele „reife“ Menschen in meinen Workshops lange haltende Bekanntschaften machen.

Mehr zum,. Oder willst du mehr über erfahren?  Brauchst Du Beziehungshilfe? Hier mehr:. Du willst lernen, dann gucke hier. Lerne neue mentale Zustände durch das.  zum kostenlosen.

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message